Thomas Helmer – Fußballprofi, Fernsehmoderator und Fußballfunktionär

Fast jeder der den Namen Thomas Helmer hört, denkt zeitgleich an das wohl bekannteste Phantomtor in der Bundesligageschichte. Am 23.April 1994 im Spiel FC Bayern München gegen den 1.FC Nürnberg beförderte Thomas Helmer in einer nicht ganz klaren Spielsituation den Ball am linken Torpfosten vorbei. Jedoch gab der damalige Linienrichter zur Verwunderung aller ein Tor für den FC Bayern München, der das Spiel dadurch mit 2:1 gewann. Thomas Helmer wurde mit diesem Tor wahrlich berühmt.

Seiner Fußballkarriere startete Thomas Helmer, der am 21. April 1965 geboren wurde, beim SC Bad Salzuflen. Im Alter von 19 Jahren wechselte er 1984 in das Profi-Geschäft zu Armenia Bielefeld. Dort bestritt er sein Bundesligadebüt und erzielte dort auch seinen ersten Profitreffer seiner Karriere. Nach dem Abstieg in die 2.Liga verpasste er trotz einer überragenden Saison den Aufstieg. Er hatte jedoch den Anreiß erstklassig zu spielen und wechselte daher zu Borussia Dortmund, wo er eine feste Größe in der Verteidigung spielte. Mit Borussia Dortmund sicherte sich Thomas Helmer seinen ersten nationalen Titel und zwar den DFB-Pokal. 1992 wechselte Helmer dann für eine damalige Rekordsumme von 7,5 Millionen Mark zum FC Bayern München. Dort etablierte er sich zum besten Abwehrspieler Europas und erzielte zusammen mit dem FC Bayern München weitere Titel in seiner Karriere. Er gewann dreimal die deutsche Meisterschaft, den DFB-Pokal, sowie den UEFA-Cup.

Zum Ende seiner Karriere wechselte Thomas Helmer nach England zum FC Sunderland. Dort wurde er auch kurzzeitig an Hertha BSC-Berlin ausgeliehen, bevor er offiziell sein Karriereende bekannt gab. Während seiner aktiven Fußballkarriere spielte Helmer von 1990 bis 1998 in der Deutschen Nationalmannschaft und feierte 1996 die Europameisterschaft, sein größter internationaler Titel.

Aber auch heute ist Thomas Helmer im Bereich Fußball nicht mehr wegzudenken. Neben seiner Mitgliedschaft im Aufsichtsrat bei Armenia Bielefeld ist Helmer regelmäßig im deutschen Fernsehen als Moderator bzw. Kommentator zu sehen. Ob als Reporter vor Ort, Moderator gewisser Fußballsendungen oder Live-Kommentator bei Bundesligaspielen, Helmer ist dem Fußball treu geblieben.

Privat lebt Thomas Helmer in Hamburg mit seiner zweiten Ehefrau, Schauspielerin Yasmina Filali. Gemeinsam mit ihr hat er eine Tochter und einen Sohn. Aus seiner ersten Ehe hat Helmer zwei Söhne. Er unterstützt als Botschafter die SOS-Kinderdörfer sowie den Verein Dunkelziffer e.V. aus Hamburg. Gemeinsam mit seiner Frau ist Helmer zudem Pate eines Kinderdorfs in Dong Hoi, Vietnam.

Dieser Beitrag wurde unter Sportler abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.